Warenkorb 0

    Adventskalender

    Rituale

    Adventskalender zum Befüllen

    Liebevoll gestaltete Adventskalender sorgen jedes Jahr für strahlende Kinderaugen und verkürzen die Wartezeit auf Weihnachten. Adventskalender zum Befüllen sind dank den praktischen Säckli, Tüten oder Geschenkboxen ruck-zuck fertig gebastelt und können individuell mit kleinen Überraschungen gefüllt werden. Besonders beliebt ist auch die fixfertige Adventskalender Füllung für Kinder mit 24 kleinen Geschenken, die begeistern.

    Preis
    1.2 - 49.9
    Marke
    Material
    Fachbereich
    Förderkompetenz
    Entwicklungsorientierte Zugänge
    Artikel pro Seite: 24, 48, 96
    66 Artikel

    Adventskalender für Kinder

    Die Tage werden immer kürzer und die Vorfreude bei den Kindern ist riesig – Weihnachten kommt mit grossen Schritten auf uns zu. Und damit auch all die wunderbaren Bräuche und Erlebnisse. Das Warten auf die Weihnachtsfeiertage wird mit Bastelnachmittagen, Guetzle, Dekorationen und natürlich nicht zuletzt mit einem Adventskalender verkürzt. Kinder lieben die kleinen Überraschungen, die ein Adventskalender jeden Tag bereithält. Oft wird direkt nach dem Aufstehen das nächste Türchen oder Adventskalender Säckli geöffnet und sorgt für einen fröhlichen Start in den Tag.

    Die Auswahl an fertigen Adventskalendern für Kinder ist riesig. Neben den klassischen Versionen mit Bildchen, Schokoladenfüllung oder Süssigkeiten bieten inzwischen auch alle grossen Spielzeugmarken wie LEGO, Ravensburger, Mattel, Schleich u.s.w. Adventskalender mit Spielsachen an. Wenn Sie die Vorlieben des Kindes kennen, können Sie mit der Wahl des Adventskalenders nicht viel falsch machen.


    Adventskalender zum Befüllen

    Vielleicht möchten Sie aber auch einen ganz persönlichen Adventskalender selber machen. Denn nichts kann die Freude am Advent besser ausdrücken, als wenn Sie einen persönlichen Adventskalender selber basteln und füllen. Eine Überraschung, die von Herzen kommt, und bestimmt jeden Morgen von neuem für leuchtende Kinderaugen sorgt.

    Aber was machen, wenn der Dezember dieses Jahr wieder früher als erwartet vor der Tür steht und der passende Adventskalender für die Kinder, Enkel oder Patenkinder noch fehlt? Dann finden Sie bei Prospiel wunderschöne, bereits vorbereitete Adventskalender zum Befüllen, die schnell und einfach fertig gebastelt sind. Da ist für jeden Geschmack etwas dabei:

    • Hübsche Adventskalender Säckli
    • Naturfarbene Stoffbeutel mit oder ohne Motivdruck
    • Farbig bedruckte Adventskalender Tüten
    • Praktische Kartonboxen zum selber falten


    Womit soll ich den Adventskalender füllen?

    Einen Adventskalender selber machen ist aber erst der erste Schritt. Schlussendlich müssen die 24 sorgfältig gebastelten Säckchen, Beutel, Tüten und Boxen ja auch noch mit kleinen Geschenken gefüllt werden. Am beliebtesten ist jeweils eine Mischung aus Spielsachen und Süssigkeiten. Kleinigkeiten wie lustige Sticker, Jojos, Kreisel, Leuchtsterne, Stempel und ähnliches passen gut in ein Adventskalender Säckli und sind bei den Kindern beliebt. Bei Prospiel finden Sie eine grosse Auswahl an günstigen kleinen Geschenken für den Adventskalender, die den Kindern Spass machen. Besonders praktisch sind auch unsere fixfertigen Adventskalender Füllungen mit 24 ausgesuchten kleinen Geschenken für Kinder ab ca. 3 Jahren.


    Adventskalender Füllung für Kinder – spart Zeit und Geld

    Wer schon einmal selber einen Adventskalender gefüllt hat, weiss, dass das gar nicht so einfach ist. 24 verschiedene Geschenkideen zu finden braucht Zeit und auch wenn man nur Kleinigkeiten aussuchen wollte, hat man schlussendlich doch mehr Geld ausgegeben als man erwartet hat.

    Prospiel bietet fixfertige Adventskalender Füllungen an mit 24 kleinen Geschenken für Jungs und Mädchen. Die Unterscheidung machen wir, da es neben vielen «neutralen» Artikeln, die Jungs und Mädchen begeistern, doch auch ein paar Abweichungen geben kann. Mädchen freuen sich vielleicht eher über ein glitzerndes Einhorn-Tattoo und Jungs eher über eine schöne Dinofigur.


    Woher stammt der Brauch mit den Adventskalendern?

    Heute gehört der Adventskalender so fest zur Weihnachtszeit dazu wie das Guetzle, der Samichlaus oder der schön geschmückte Weihnachtsbaum. Mit jedem geöffneten Türchen oder Fenster steigt bei Gross und Klein die Vorfreude auf Weihnachten.

    Die Tradition des Adventskalenders ist etwa Mitte des 19. Jahrhunderts in Deutschland entstanden. Die ersten Formen des Adventskalenders kamen um 1850 aus dem protestantischen Umfeld. Familien hängten nach und nach 24 Bilder an die Wand. Eine einfachere Variante waren 24 an die Wand oder Tür gemalte Kreidestriche. Jeden Tag durften die Kinder einen Strich wegputzen und wenn Wand oder Tür wieder sauber waren, war Weihnachten. In katholischen Familien wurden Strohhalme in eine Krippe gelegt, so dass das Jesuskind jeden Tag etwas weicher gebettet lag. Weitere Formen des Adventskalenders waren eine Adventskerze, die jeden Tag bis zur nächsten Markierung abgebrannt wurde, oder es wurde jeden Tag eine neue Kerze angezündet, gerne auch unterschiedlicher Farbe und Grösse.

    Anfang 1900 bis 1920 wurden die ersten gedruckten Adventskalender veröffentlicht. Nach 1920 verbreiteten sich die Kalender, bei denen sich Türchen öffnen liessen, um dahinter schöne Bilder zu entdecken. In der gleichen Zeit entstand auch der erste Kalender zum Füllen mit Schokolade.

    Nach Ausbruch des zweiten Weltkrieges wurde das Papier in Deutschland kontingiert und der Druck von Adventskalendern eingestellt. Nach Kriegsende war die Sehnsucht nach christlichen Werten und alten Traditionen gross und bereits zu Weihnachten 1945 wurden wieder Adventskalender gedruckt.  Flächendeckend beliebt wurde der Adventskalender ab den 1950er Jahren, als er zum Massenartikel und dementsprechend preisgünstig angeboten wurde.

    Innerhalb der letzten Jahre ist die Beliebtheit des Adventskalenders stets gestiegen. Es gibt immer vielfältigere Varianten und die Zielgruppe sind längst nicht mehr nur Kinder, auch für Erwachsene gibt es ein grosses Angebot an originellen Begleitern für die Adventszeit.

    Trotz der vielen Veränderungen seit seinem Beginn im 19. Jahrhundert ist dem Adventskalender etwas geblieben: Nämlich seine Mission, die Adventszeitzeit zu etwas Besonderem zu machen. Damals wie heute werden Adventskalender verschenkt, um anderen Menschen eine Freude zu machen.