Warenkorb 0

    Kinderspiele

    Spielen

    Kinderspiele für Spiel, Spass und Förderung

    Kinderspiele fördern wichtige Fähigkeiten und Kompetenzen wie Konzentration, Geschicklichkeit, Feinmotorik, Logisches Denken, Wahrnehmung und vieles mehr. Das gemeinsame Spielen in der Gruppe stärkt die Sozialkompetenz und die Kinder lernen, sich an Regeln zu halten oder mit Niederlagen umzugehen. Ob erste Würfelspiele mit einfachen Spielregeln, pädagogisch wertvolle Strategiespiele fürs Gehirnjogging oder Bewegungsspiele zum Austoben – so wird Lernen zum Kinderspiel! 

    Preis
    3.5 - 169
    Marke
    Material
    Fachbereich
    Förderkompetenz
    Entwicklungsorientierte Zugänge
    Empfohlen für
    Geeignet ab
    Weitere Filter
    Artikel pro Seite: 24, 48, 96
    169 Artikel

    Kinderspiele unterstützen die ganzheitliche Entwicklung

    Kinderspiele bieten eine vielfältige Lernumgebung und sind von grosser Bedeutung für die ganzheitliche Entwicklung der Kinder. Während bei Reaktionsspielen beispielsweise Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit trainiert werden, stärken Kreisspiele die sozialen, emotionalen und kommunikativen Kompetenzen der Kinder. Es gibt kaum einen Entwicklungs- bzw. Bildungsbereich, der durch Kinderspiele nicht gezielt gefördert werden kann.

    Pädagogisch wertvolle und hochwertige Kinderspiele stillen das kindliche Bedürfnis nach Spiel, Spass, Bewegung und Entspannung. Darüber hinaus stärken Spiele für Kinder das Selbstbewusstsein sowie die körperliche und psychische Gesundheit.

    Bei ProSpiel bieten wir ein sorgfältig ausgewähltes Sortiment an Kinderspielen, die sowohl die geistige als auch die körperliche Entwicklung unterstützen und den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kinder gerecht werden.

    5 Gründe, weshalb Kinderspiele unverzichtbar sind

    Kinder haben einen natürlichen Spieltrieb, der sie in ihrer Entwicklung unterstützt. Spielen ist jedoch weit mehr als nur ein Zeitvertreib, Kinderspiele haben fünf wichtige Vorteile für die Entwicklung und Bildung der Kinder:

    1. Kinderspiele fördern die Gehirnentwicklung:

      Kinderspiele haben einen positiven Einfluss auf das kindliche Gehirn. Durch das Spielen bilden sich im Gehirn neue Verbindungen, die für verschiedene Fähigkeiten und Bewegungskoordination wichtig sind.

    2. Spiele für Kinder stärken den Zusammenhalt
      Kinderspiele fördern soziale Kompetenzen wie Hilfsbereitschaft, Kooperationsfähigkeit und Kommunikation. Gemeinsames Spielen stärkt das Gemeinschaftsgefühl.

    3. Kinderspiele stärken das Selbstvertrauen
      Durch erfolgreiches Lösen von Aufgaben in Spielen bauen Kinder Selbstvertrauen auf und entwickeln ein positives Selbstbild.

    4. Kinderspiele regen zum Perspektivenwechsel an
      Strategiespiele ermöglichen es Kindern, sich in andere hineinzuversetzen und andere Perspektiven einzunehmen. Dadurch entwickeln sie Empathie für ihre Mitmenschen.

    5. Kinderspiele trainieren das Durchhaltevermögen
      Spiele können auch Niederlagen mit sich bringen. Das Durchhaltevermögen der Kinder wird gestärkt, wenn sie lernen, mit Frustration und Misserfolgen umzugehen.

    Spiele für Kinder

    Entdecke Sie die faszinierende Welt der Kinderspiele! Von spannenden Abenteuern bis hin zu lehrreichen Herausforderungen – unsere vielfältige Auswahl an Spielen, bieten Kindern nicht nur Unterhaltung, sondern fördern auch ihre Entwicklung. Lassen Sie sich an unserem bunten Sortiment an pädagogisch wertvollen Spielen für Kinder inspirieren.

    Würfelspiele

    Mit Würfelspielen können bereits Kindergartenkinder ihre ersten "echten" Spiele spielen. Die Kleinen machen sich das erste Mal mit einfachen Spielregeln vertraut. Versüsst wird den Kindern der Einstieg durch Kinderspiele, die sich süssen Tieren, Schatzjägern oder Piraten widmen. Ob Farbwürfel oder klassische Würfel mit Zählpunkten - einfache Würfelspiele sind ideal für Kinder im Kindergartenalter und Schulalter geeignet.

    Reaktionsspiele

    Reaktionsspiele schulen das Reaktionsvermögen der Kinder. In Kita, Kindergarten und Schule gehören diese Kinderspiele zur Grundausstattung. Sie verbessern die Reaktionsfähigkeit und Schnelligkeit der Kinder und steigern die Konzentration. Zudem macht das regelmässige Schnelligkeitstraining Spass und Klassiker wie Finger Twist und Dobble unterhalten die gesamte Gruppe.

    Merkspiele

    Mit Merkspielen fördern Pädagog*innen die Merkfähigkeit der Kinder spielerisch. Klassische Kinderspiele wie Memory sind das ideale Gedächtnistraining. Die Kids müssen sich über einen längeren Zeitraum hinweg, die Lage verschiedener Bilder merken, wodurch Aufmerksamkeit und Konzentration geschult werden – eine Fähigkeit, die auch später in der Schule sehr wichtig ist.

    Kooperationsspiele

    Kooperationsspiele in Kita, Kindergarten und Schule fördern den Zusammenhalt untereinander. Die Kinder lernen durch Spiele wie Teamturm, Strippenzieher oder Obstgarten, dass sie Aufgaben nur dann erfolgreich lösen können, wenn sie mit den anderen Kindern kooperieren. Das stärkt das Gemeinschaftsgefühl der Gruppe. Zudem werden durch Kooperationsspiele soziale Kompetenz und Hilfsbereitschaft vermittelt.

    Logikspiele

    Sowohl Denkvermögen als auch Konzentrations- und Erinnerungsfähigkeit der Kinder werden mit Hilfe von Logikspielen gefördert. Die Kinder lernen, logisch zu denken und ganz nebenbei wird auch noch die Motorik trainiert. Bei Spielen wie Colour Code oder IQ-Fit müssen die Kids genau hinschauen, vergleichen, richtig zuordnen, ergänzen und vieles mehr. Logikspiele bilden somit ein wichtiges Fundament für das künftige Lernen.

    Strategiespiele

    Mit Strategiespielen wie UNO, Vier in einer Reihe oder Lotti Karotti werden das logische Denken, die Entscheidungsfähigkeit und die Handlungsplanung der Kinder gefördert. Die Kids lernen, wie sie Problemsituationen kreativ meistern können. Strategiespiele helfen Kindern zudem, Entscheidungen zu treffen und verschiedene Strategien auf dem Weg zur Lösung zu nutzen.

    Kreisspiele

    Mit Hilfe von Kreisspielen wird das Zusammengehörigkeitsgefühl der Gruppe gestärkt. Zudem ermöglichen die Spiele für Kinder Bewegung und Entspannung. Bei Kreisspielen findet jedes einzelne Kind Berücksichtigung - die sozialen, emotionalen und sprachlichen Kompetenzen der Kinder werden gefördert. In praktischen Ratgebern wie "Das Stuhlkreisspiele-Buch" oder die "50 besten Spiele für mehr Sozialkompetenz" werden Pädagog*innen wertvolle Tipps zur Gestaltung von Kreisspielen gegeben.

    Bewegungsspiele

    Mit Bewegungsspielen stillen Pädagog*innen das kindliche Bedürfnis nach Bewegung und Entspannung. Darüber hinaus werden sowohl Motorik als auch Koordination und Wahrnehmung der Kinder geschult. Für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren bieten sich beispielsweise Spiele wie "Die Bewegungs-Bären" an, die den Gleichgewichtssinn trainieren. Durchdachte Bewegungsspiele wie Move and Twist oder Kinder-Yoga-Karten eignen sich insbesondere für eine Bewegungspause oder Kinderturnen.

    Spiele für den Kindergarten

    Spiele für den Kindergarten sind von grosser Bedeutung, da sie die Entwicklung und das Lernen der Kinder in dieser wichtigen Phase ihres Lebens unterstützen. Im Kindergartenalter entwickeln Kinder ihre motorischen Fähigkeiten weiter, lernen soziale Interaktionen und erweitern ihre kognitive und emotionale Entwicklung. Durch gezielte Spiele können Kindergartenkinder ihre Fähigkeiten auf spielerische Weise entdecken und ausbauen.

    Kinderspiele als pädagogisches Werkzeug

    Im Kindergarten werden Spiele als pädagogisches Werkzeug eingesetzt, um den Kindern wichtige Lernziele zu vermitteln. Pädagog*innen nutzen Spiele, um den Kindern grundlegende mathematische Konzepte beizubringen, wie das Zählen, das Erkennen von Formen und das Verständnis von Mengen. Dabei werden sie ermutigt, durch praktische Erfahrungen und spielerisches Lernen ihr Wissen zu erweitern.

    Ein weiterer wichtiger Aspekt von Spielen im Kindergarten ist die Förderung der Kreativität und Vorstellungskraft der Kinder. Rollenspiele, Verkleidungen und das Nachahmen von Alltagssituationen ermöglichen es den Kindern, in verschiedene Rollen zu schlüpfen und ihre Fantasie zu entfalten. Durch das Spiel können sie ihre Gefühle ausdrücken und sich in unterschiedliche Szenarien hineinversetzen, was ihre soziale und emotionale Entwicklung unterstützt.

    Darüber hinaus bieten Spiele im Kindergarten die Möglichkeit, das gemeinsame Spiel mit anderen Kindern zu erleben. Das Miteinander und die Interaktion mit Gleichaltrigen fördern wichtige soziale Fähigkeiten wie Teilen, Zusammenarbeit, Empathie und Konfliktlösung. Durch Spiele lernen Kinder, Regeln einzuhalten, Rücksicht zu nehmen und die Bedürfnisse anderer zu berücksichtigen.

    Wichtige Auswahlkriterien für Kindergartenspiele

    Um die Bedürfnisse der Kinder bestmöglich zu erfüllen, sollten Spiele im Kindergarten stets altersgerecht und vielfältig sein. Denn eine abwechslungsreiche Auswahl an Spielen ermöglicht den Kindern, verschiedene Fähigkeiten und Interessen zu entdecken und zu entwickeln. Von Bewegungsspielen, die die grobmotorischen Fähigkeiten fördern, bis hin zu Denk- und Logikspielen gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, die den unterschiedlichen Bedürfnissen der Kinder gerecht werden.

    Weitere wichtige Kriterien, auf die Sie beim Kauf achten sollten:

    • Langlebigkeit und Nachhaltigkeit
    • Robustes und widerstandsfähiges Material
    • Pädagogisch wertvolle Spiele für Vorschulkinder
    • Unbedenkliches Material
    • Einfache Reinigung des Materials

    Beliebte Kinderspiele für den Kindergarten

    Die folgenden Spiele für Vorschulkinder bieten nicht nur Spass und Unterhaltung, sondern fördern auch wichtige Fähigkeiten wie Farberkennung, Feinmotorik, strategisches Denken, Teamarbeit und vieles mehr. Sie sind speziell für das Alter und die Entwicklungsstufe von Kindergartenkindern konzipiert und bieten eine grossartige Möglichkeit, gemeinsam Zeit zu verbringen und spielerisch zu lernen.

    Obstgarten: Obstgarten ist ein kooperatives Brettspiel, bei dem die Kinder zusammenarbeiten, um das Obst zu ernten, bevor der Rabe es erreicht. Es lehrt Farberkennung, Feinmotorik und Teamarbeit.

    Tempo, kleine Schnecke!: Dieses Spiel ist ideal für jüngere Kinder, da es einfache Regeln und eine lustige, interaktive Komponente hat. Die Kinder müssen ihre Schnecken zur Ziellinie bewegen, indem sie Farben erkennen und den Würfel drehen.

    Packesel: Bei diesem Spiel müssen die Kinder Holzstäbchen vorsichtig auf dem Rücken des Esels übereinander stapeln, ohne dass sie dabei herunterfallen. Das Geschicklichkeitssiel fördert die Feinmotorik und schult die Konzentration.

    Angelspiel: Dieses magnetische Angelspiel ist eine unterhaltsame Möglichkeit, die Hand-Auge-Koordination und die Feinmotorik der Kinder zu entwickeln. Die Kinder angeln nach bunten Fischen und versuchen, die meisten zu fangen.

    Lotti Karotti: In diesem Spiel müssen die Kinder ihre Hasenfiguren den Hügel hinaufbewegen, indem sie Karotten drehen. Es fordert ihre Aufmerksamkeit, Feinmotorik und ihr Verständnis von Ursache und Wirkung heraus.

    Vier gewinnt: Vier gewinnt ist ein Klassiker, der auch für Kindergartenkinder geeignet ist. Das Ziel des Spiels ist es, vier Spielsteine in einer Reihe zu platzieren. Es fördert strategisches Denken und Planung.

    Leiterspiel Arktis: Das Leiterlispiel ist der Klassiker und über Generationen hinweg bekannt und beliebt. Es eignet sich perfekt als Einstieg in die Spielewelt und fördert das Zahlenverständnis.

    Kinderspiel des Monats - Unsere Empfehlungen 2023

    Jeden Monat nominieren wir ein sorgfältig ausgewähltes Kinderspiel zum Spiel des Monats. Dabei legen wir besonderen Wert darauf, Spiele vorzustellen, die wichtige pädagogische Aspekte ansprechen und den Kindern gleichzeitig grossen Spielspass bieten. Ein bunter Mix aus Neuheiten und bewährten Klassikern, lassen Sie sich inspirieren.

    • Januar: Kayanak

      Angeln, Eis und Abenteuer – wer macht den grössten Fang? Bei Kayanak sind die Kinder als Eisbären in der Arktis unterwegs. Sie müssen Löcher ins Eis hacken, um mit einer Magnetangel die dicksten Fische herauszuziehen. Dieses Spiel fördert Feinmotorik, erstes Rechnen und erste strategische Überlegungen.

    • Februar: Drachenturm

      Turm schütteln - Schwert ergreifen - Drachen aufstapeln! Wer setzt dem Drachen in diesem Kinderspiel als erstes den Kopf auf? Der Umgang mit dem Schwert erfordert viel Geschicklichkeit. 

    • März: Wackelmauer

      Ein Huhn sitzt auf der Wackelmauer und sollte nicht herunterfallen. Wie viele Bausteine lassen sich entfernen? Das lustige Geschicklichkeitsspiel fördert Konzentration, Feinmotorik, Koordination und räumliches Verständnis. 

    • April: Zauberberg

      Der magische Zauberberg mit seinen Zauberlehrlingen und Hexen hat es in sich! Das preisgekrönte Kooperationsspiel fördert kooperatives, strategisches und taktisches Handeln und Denken. 

    • Mai: Quaki

      Fliegen fangen am Froschteich - Das Merkspiel Quaki hat uns an der diesjährigen Spielwarenmesse in Nürnberg überzeugt und gehört neu zu unserem umfassenden Sortiment an schlauen Kinderspielen. Das Spiel fördert Farberkennung, Merkfähigkeit, Auge-Hand-Koordination, Sozialverhalten und Kommunikation.

    •  Juni: Domino Fantastico

      Ein Anschubser reicht und alle Steine fallen der Reihe nach um. Das fantastische Spiel für Kinder fördert Fantasie und Kreativität und ist auch eine unserer Empfehlungen für den Einsatz im entwicklungsorientierten Zugang Zusammenhänge und Gesetzmässigkeiten nach Lehrplan 21.

    •  Juli: Party- und Bewegungsset

      Rechtzeitig zur warmen Jahreszeit haben wir uns für ein unterhaltsames Bewegungsspiel im Freien entschieden. Das Party- und Bewegungsset bietet stundenlanger Spielspass mit Sackhüpfen, Eier- oder Paarlauf! 

    • August: Kalaha

      Tataaa… und die Mulde ist leer! Das Strategiespiel mit einfachen Regeln und vielen, taktischen Möglichkeiten ist unser Spiel des Monats August. Förden Sie mit Kalaha die mathematischen und strategischen Fähigkeiten der Kinder. 

    • September: Ringwurfspiel Vögel

      Wer trifft die meisten Ringe über die hungrigen Vögel? Das Ringwurfspiel verbessert die Koordination der Kinder und macht Spass. 

    • Oktober: Ochs am Berg

      Ein Bewegungsspiel für Zwischendurch: Zeitunglesen - auch bekannt als «Ochs am Berg». Bei dieser Extra-Version gibt es drei Regeln, welche für zusätzlich Action sorgen. 

    • November: Grizzy Gears

      Wie gelingt die Flucht aus dem Wald? Durch das korrekte Rotieren der Bäume gelingt den jungen Tieren, dem Pfadfinder oder dem Förster die Flucht - aber Vorsicht vor dem Bären! Ein originelles Logikspiel für Einzelspieler mit 80 unterschiedlichen Aufgaben.