Warenkorb 0

    Zauberkästli

    Zauberkästli

    Das bunte Würfelmosaik für Kinder

    Ein schönes Muster ins Kästchen legen – umstürzen – das gleiche Muster in einer anderen Farbe bestaunen. Genau so haben die meisten Erwachsenen das Zauberkästli noch aus eigener Kindheit in Erinnerung. Bis heute gehört das traditionelle Würfelmosaik zum Standardinventar der meisten Kindergärten und ist oftmals auch noch in den Schuleingangsstufen anzutreffen. Und das nicht ohne Grund: In dem kleinen Holzkästchen mit den farbigen Würfeln steckt nämlich jede Menge Förderpotential.

    Mit dem Zauberkästli spielen
    und dabei lernen

    Das Zauberkästli bietet unglaublich viele verschiedene Spiel- und Lernmöglichkeiten über mehrere Altersstufen hinweg. Während jüngere Kinder im freien Spiel das Kästchen ein- und ausräumen, die Würfel sortieren oder diese zum Bauen benutzen, bevorzugen ältere Kinder das Legen nach Vorlagen oder das Kreieren von eigenen Mustern und Bildern.

    Später, in den Schuleingangsstufen, wird das Klötzlimosaik von Lehrpersonen gerne für komplexere Aufgabenstellungen (z.B. spiegeln, räumliches Bauen usw.) im Fachbereich Mathematik verwendet.

    zum Zauberkästli

    Mosaik in Rot, Blau, Gelb, Weiss

    Die bunten Holzwürfel werden aus nachhaltigem Holz in der Schweiz produziert und danach in liebevoller Handarbeit bei unserem Lieferanten Pinochhio bemalt. Vier einfarbige Seiten in den Grundfarben wechseln sich mit zwei geteilten Flächen ab (rot/weiss, blau/gelb). Mit einer Kantenlänge von 2 cm sind sie ideal für Kinderhände geeignet.

    Je nach Variante stehen 36 bis 100 Mosaikwürfel zur Verfügung, um individuelle Muster zu kreieren oder konkreten Vorlagen zu folgen. Die Kinder können sich stundenlang mit diesem Spiel beschäftigen, da es unzählige farbliche Zusammenstellungen ermöglicht.

    Der Wendekasten:
    schliessen, umdrehen, öffnen

    Das speziell für ProSpiel gebrandete Wendekästchen, macht «den Zauber» für die Kinder etwas einfacher und sogar mehrfaches Staunen ist möglich. Anstatt das Holzkästchen schwungvoll auf den Tisch zu stürzen (wir sehen schon die Würfel wild durch die Gegend purzeln), lässt sich der Wendekasten nämlich einfach schliessen, umdrehen und wieder öffnen. Das Muster erscheint nun in anderen Farben auf der Gegenseite des Wendekasten. So lässt sich der Zauber beliebig oft wiederholen und vorführen.

    zum Wendekästchen

    Das Zauberkästli im Kindergarten

    Mit dem Zauberkästli lassen sich bereits im Kindergartenalter viele Fähigkeiten zum Ausdruck bringen. Zuerst erfolgt die haptische Erfahrung von Holz. Der Naturrohstoff hat eine lebendige Ausstrahlung, die Kinder noch viel intensiver wahrnehmen als Erwachsene. Dann wird mit der Motorik experimentiert, denn die Klötzchen müssen mit den kleinen Kinderhänden gedreht und an der richtigen Stelle und dem passenden Muster eingefügt werden.

    Das Klötzlimosaik unterstützt das Benennen von Farben und regt die Fantasie an. Farbliche Reihen greifen Elemente der Mathematik auf, Formen wie Quadrate oder Rechtecke lassen sich ebenfalls in das rechteckige Zauberkästli einbauen.

    Auch das Zählen kann mit dem Würfelmosaik auf spielerische Weise beginnen. Da das kindliche Erleben nicht in der abstrakten Welt erfolgt, brauchen Kinder zum Ausbilden dieser Fähigkeit Dinge, die sie berühren und in die Hand nehmen können. Zahlen werden in diesem Alter mit Objekten verknüpft. Das gelingt umso besser, je einprägsamer der Gegenstand ist.

    Der spielerische Umgang mit der Mathematik hilft das Interesse der Kinder zu wecken und Freude an diesem Fachbereich zu entwickeln.

    Das Zauberkästli macht Mathematik sicht- und greifbar.

    Das Zauberkästli in der Schule

    Auch in der 1. und 2. Klasse ist das Zauberkästli oftmals noch im Schulzimmer anzutreffen. Denn das Erkennen und Legen von Mustern und Reihen bildet eine wichtige Grundlage für das mathematische Verständnis. Zusätzlich lässt sich auf spielerische Weise das dreidimensionale und räumliche Denken fördern, indem die Holzwürfel zu Türmen, Quadern oder Würfelgebäuden verbaut werden.

    Für schnellere Schüler dient ein Würfelmosaik auch als sinnvolle und beliebte Selbstbeschäftigung. Sind Muster nach einer Vorlage zu legen, wird die Fähigkeit trainiert, auf Anweisung zu arbeiten. Das Verstehen einer Aufgabenstellung und deren selbstständige Umsetzung lässt sich mit dem Zauberkästli auf spielerische Weise trainieren.

    Symmetrie begreifbar machen

    Mit Hilfe von Spiegel lässt sich Symmetrie sichtbar und einfach verständlich machen. Zuerst können die Kinder frei mit den Würfeln und Spiegel experimentieren. Wie sieht der zweigeteilte Würfel im Spiegel aus? Wie wird mein Muster im Spiegel dargestellt?

    Ist ein erstes Grundverständnis für Symmetrie vorhanden, probieren es die Kinder selbst aus. Sie beginnen zum Beispiel mit einem einfachen Musterblock von 4 Würfeln und versuchen diesen in alle Richtungen zu spiegeln. Das gelegte Spiegelbild können sie danach selbständig mit dem Spiegel überprüfen.

    zur Spiegelecke

    Zauberkästli und Zubehör

    • 104.000.200
    • 104.000.300
    • 104.000.400
    • 104.000.220
    • 104.000.320
    • 104.000.420
    • 119.113.200