Warenkorb 0

    Turnen

    Bewegen

    Damit sich Kinder gesund entwickeln, brauchen sie viel Bewegung. Nur so entdecken sie ihre körperlichen Fähigkeiten und erfahren, was in ihnen steckt. Gymnastik, Bewegungsspiele und Parcours fördern ein ganzheitliches Lernen. Obwohl Kinder mit einem natürlichen Bewegungsdrang zur Welt kommen, nimmt dieser mit der Zeit immer mehr ab - nicht zuletzt auch durch die übermässige Nutzung von digitalen Medien. Um den Bewegungsdrang aufrechtzuerhalten, empfiehlt sich Abwechslung im Turnunterricht.

    Preis
    1.9 - 839
    Marke
    Material
    Fachbereich
    Förderkompetenz
    Entwicklungsorientierte Zugänge
    Artikel pro Seite: 24, 48, 96
    91 Artikel

    Tanzen, Hüpfen, Klettern - was hat das mit Lernen zu tun?

    Gerade in den ersten Lebensjahren findet Lernen aktiv über Bewegung statt. Die Kinder klettern, balancieren, wippen, tanzen und laufen. Das Gehirn vollbringt bei diesen Tätigkeiten völlig unbemerkt Höchstleistungen. Beim Turnen und Rumtoben werden permanent Synapsen geschaltet, Nervenbahnen aufgebaut und Hirnareale miteinander vernetzt. Mit Hilfe von Bewegung wird die Umwelt erlebbar und greifbar. Neue Verknüpfungen im Gehirn entstehen. Beim Turnen wird das Gehirn zudem optimal mit Sauerstoff versorgt, was sich wiederum positiv auf kognitives Lernen und die Sprachentwicklung auswirkt. Bewegungsspiele, das Turnen mit Sportgeräten und Gymnastik sind also ein unglaublich wichtiger Baustein in der kindlichen Entwicklung.

    Während Kindergartenkinder oft noch kleine Wirbelwinde sind, die kaum jemand stoppen kann, nimmt der Bewegungsdrang der Kinder in der Schule allmählich ab. Das liegt daran, dass sie im Unterricht viel sitzen müssen und gleichzeitig auch die Digitalisierung immer weiter fortschreitet. Doch Bewegungsmangel wirkt sich fatal aus: Die Folgen reichen von Adipositas über Depressionen bis hin zu Lernproblemen. Aktive Kinder sind hingegen körperlich und geistig leistungsfähiger. Sie können sich im Unterricht besser konzentrieren und fühlen sich ausgeglichener. Studien haben inzwischen nachgewiesen, dass bereits 15 Minuten Bewegung pro Tag ausreichen, um die schulische Leistung nachhaltig zu verbessern.

    Entspannteres Lernen durch Bewegung

    Gerade im Schulalltag gilt: Je aktiver die Pause, desto entspannter das Lernen im Unterricht oder zu Hause. Beim Turnen oder bei Bewegungsspielen bauen die kleinen Wirbelwinde Stresshormone und Aggressionen ab. Ängste werden durch Sport ebenfalls reduziert. Zudem werden im Turnunterricht Glückshormone wie Serotonin, Dopamin und Endorphine freigesetzt. Die Kids fühlen sich nach dem Turnunterricht deutlich entspannter und zufriedener. Die regelmässige bewegte Pause kommt auch Kindern zugute, die Ängste haben und von ADHS oder Lernschwierigkeiten betroffen sind.

    Diese Bereiche fördert das Kinderturnen

    Sport macht schlau - das ist wissenschaftlich inzwischen gut abgesichert. Beim Turnen werden die verschiedenste Bereiche gefördert und Kinder profitieren auf vielfältige Art und Weise vom Sportunterricht:

    • Förderung motorischer Fähigkeiten: Beim Hüpfen, Balancieren und Tanzen entwickeln Kinder einen Gleichgewichtssinn und motorische Fähigkeiten werden trainiert.
    • Förderung kognitiver Fähigkeiten: Beim Turnen wird das Gehirn bestens mit Sauerstoff versorgt und kognitive Fähigkeiten wie Konzentration, Gedächtnis, Vorstellungsvermögen, Orientierung, Erinnerung, Lernen und Sprache werden gefördert.
    • Aufbau sozialer Fähigkeiten: Beim Turnen in der Gruppe lernen die Kids, mit anderen zu kooperieren oder auch mal nachzugeben.
    • Gesundheit: Bewegung ist ein wahrer Booster fürs Immunsystem. Die Kleinen sind dadurch weniger krankheitsanfällig. Ausserdem wird die gesamte Körpermuskulatur trainiert.

    Kinder zu mehr Bewegung motivieren

    Wenn Kinder Sport mit positiven Emotionen assoziieren, entwickeln sie auch eine positive Einstellung gegenüber regelmässiger Bewegung. Gerade beim Sport ist es daher wichtig, keinen Leistungsdruck aufzubauen, sondern vielmehr die Freude an der Bewegung zu vermitteln. Es lohnt sich Kindern bereits früh erste Anregungen zu bieten - die positive Wirkung ist später umso grösser.

    Pädagog*innen können mit Schwungbändern, Bewegungstüchern, liebevoll illustrierten Yoga-Karten, Bällen, Sportgeräten und vielen weiteren Utensilien Abwechslung in den Kindergarten- und Schulalltag bringen. Besonders spannend für Kinder sind Bewegungsspiele, bei denen sich die kleinen Turner zur Musik bewegen, aber auch kleine Wettbewerbe mögen sie gerne.

    Stopp- und Reaktionsspiele eignen sich wunderbar für einen kleinen Wettkampf. Für den Sieger / die Siegerin gibt es selbstverständlich eine Belohnung. Dadurch wird der sportliche Ehrgeiz geweckt. In den Kategorien "Rhythmik und Gymnastik", "Spiel- und Sportgeräte" sowie "Bewegungsspiele finden Sie bei ProSpiel eine grosse Auswahl an Artikeln für den Sportunterricht.

    Rhythmik und Gymnastik

    Egal ob jung oder alt - Bewegung ist ein wichtiger Faktor, um sich körperlich und mental wohlzufühlen. Gerade Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang, der ausgelebt werden will. Mit Bewegungstüchern, Yoga-Karten, Regenbogenschwungbändern, Reifen und Jongliertellern von ProSpiel bringen Sie Abwechslung in den Turnunterricht. Rhythmik und Gymnastik in Kita, Kindergarten und Schule fördern ein ganzheitliches Lernen mit allen Sinnen. Die Kinder lernen, sich selbst besser einzuschätzen und mit ihrem Körper umzugehen - ob beim Hula-Hoop, beim Jonglieren oder beim Spielspass mit dem Schwungtuch. Zudem stärken Bewegungsspiele das Selbstbewusstsein der Kinder.

    Spielgeräte und Sportgeräte

    Durch abwechslungsreiche Spiel- und Sportgeräte wie Gymnastikgerätewagen, Krokodil-Schaukeln, Kriechtunnel oder Basketballkörbe werden die kleinen Sportler zur Bewegung animiert. Auf den Sportgeräten können sich die Kids so richtig auspowern. Gleichzeitig werden wichtige Fähigkeiten geschult. Auf der Bogenschaukel werden beispielsweise motorische Fähigkeiten und der Gleichgewichtssinn trainiert. Mit der Boxing Base können kleine Wirbelwinde spielerisch ihre Aggressionen und überschüssige Energie abbauen. Beim Hockey werden soziale Kompetenzen aber auch Ausdauer und Hand-Auge-Koordination trainiert. Beim Dart spielen wird hingegen die Konzentrationsfähigkeit und Zielgenauigkeit gefördert.

    Bewegungsspiele

    Beim Turnunterricht in Kindergarten und Schule darf eines natürlich nicht fehlen: Lustige Bewegungsspiele! Sie helfen den Kids in Schwung zu kommen und trainieren grob- und feinmotorische Fähigkeiten. Ob Power-Pausen für Kinder, Kinderyoga-Bildkarten oder die Bewegungs-Bären - bei ProSpiel finden Sie Inspirationen für Bewegungsspiele im Unterricht. Bewegungsspiele lassen Kinder die Umwelt intensiv wahrnehmen. Gerade die Kombi aus Spiel und Bewegung ist wertvoll: Einerseits kommen die Kinder ihrem natürlichen Bewegungsdrang nach und andererseits müssen sie sich zeitgleich auf die Spielregeln konzentrieren. Im Kindergarten oder in der Schule sind Bewegungsspiele besonders praktisch, da diese sich sehr gut für grosse Gruppen eignen.

    Sicherheit im Turnunterricht

    Natürlich müssen beim Turnen in Kindergarten und Schule gewisse Sicherheitsmassnahmen berücksichtigt werden. Haben Sie die kleinen Wirbelwinde nämlich erst Mal zum Sport motiviert, sind sie kaum mehr zu stoppen. Mit Hilfe von weichen Matten und Polstern oder Schaumstoff-Bausteinen können Sie den Boden oder gefährliche Kanten polstern. Sorgen Sie vor dem Turnunterricht dafür, dass die Kleinen viel Bewegungsfreiraum haben und räumen Sie mögliche Stolperfallen aus dem Weg. Um Unfällen in der Bewegungsstunde vorzubeugen, lohnt es sich auch, mit den tapferen Kids über Regeln zu sprechen. Sensibilisieren Sie Ihre Kindergarten- oder Schulgruppe für Gefahren im Turnsaal und draussen. Sind diese Rahmenbedingungen erst einmal geklärt, können die kleinen Athleten völlig unbeschwert und wild herumtoben, tanzen, turnen und laufen!

    So wird die Turnstunde zum einzigartigen Erlebnis

    Zum Turnunterricht in Schule, Kindergarten und Co. gehören klettern, balancieren, tanzen, springen, toben und laufen einfach dazu. Hochwertige Sport- und Spielgeräte sowie unterschiedliche Spiele runden das Angebot in der Sportstunde perfekt ab. Im Sortiment von ProSpiel entdecken Sie unzählige Ideen für den Turnunterricht. Die Bewegungsstunde wird dadurch noch abwechslungsreicher und kreativer. Mit diesen Spielideen wird der Turnunterricht zum Tageshighlight in Kita, Schule und Co.:

    1. Labyrinth-Spiel: Legen Sie mehrere lange Seile als Labyrinth auf den Boden. Auf diesem müssen die Kids balancieren, wodurch ihr Gleichgewichtssinn trainiert wird. Das Spiel lässt sich wunderbar variieren, indem die Kindern rückwärtslaufen oder zwei Labyrinthe um die Wette absolvieren müssen.
    2. Die Bewegungs-Bären: Die Kids stellen gemeinsam verschiedene Begriffe durch Bewegung dar. Dabei hüpfen sie wie ein Hase, fliegen wie ein Flugzeug und geben alles, damit der Bären-Häuptling errät, was die anderen ihm vorspielen.
    3. Hol das Schwungtuch: Für dieses Spiel werden zwei Schwungtücher benötigt, die noch zusammengepackt in die Mitte des Raums gelegt werden. Zwei Teams bilden. Auf das Startzeichen hin packen die beiden Teams so schnell wie möglich das Regenbogenschwungtuch aus und legen es ausgebreitet auf den Boden. Wer am schnellsten auf dem ordentlich ausgebreiteten Schwungtuch sitzt, hat gewonnen.