Warenkorb 0

    Puppenhäuser + Zubehör

    Puppenwelt

    Puppenhäuser sind bei Kindern besonders beliebt und das aus gutem Grund: Sie regen die Fantasie an, schulen das Vorstellungsvermögen und das logische Denken. Nicht umsonst werden sie als pädagogisch wertvoll eingestuft. Bei ProSpiel finden Sie eine grosse Auswahl der beliebtesten Puppenhäuser sowie hochwertiges Puppenhaus Zubehör.

    Preis
    12.9 - 790
    Marke
    Fachbereich
    Entwicklungsorientierte Zugänge
    Artikel pro Seite: 24, 48, 96
    9 Artikel
    • Spielplatz
      Spielplatz
      Spielplatz fürs Puppenhaus
      CHF 57.90 CHF 57.90
    • Käfer Sophie
      Käfer Sophie
      Happy Car
      CHF 36.90 CHF 36.90
    • Tier-Set
      Tier-Set 7 Teile
      Haustiere
      CHF 16.90 CHF 16.90
    • Puppenhaus 3 Etagen
      Puppenhaus 3 Etagen
      Grosses Spielhaus
      CHF 199.00 CHF 199.00
    • Zubehör Puppenhaus
      Zubehör Puppenhaus
      Lampen und Pflanzen und Co.
      CHF 14.90 CHF 14.90

    Puppenhäuser und Puppenhaus Zubehör

    Unsere Puppenhäuser sind sehr geräumig und können wunderbar bespielt werden. Das Puppenhaus Vier-Jahreszeiten aus Holz ist bereits möbliert und bietet viele Möglichkeiten für das Rollenspiel in Kita, Kindergarten oder Kinderzimmer. Die leeren Puppenhäuser können mit den separat erhältlichen Puppenhausmöbeln individuell eingerichtet und durch passendes Puppenhaus Zubehör stets erweitert werden.

    Ein Puppenhaus als wertvolles Lernspielzeug

    Puppenhäuser gelten als echte Spielzeugklassiker. Sie regen Kinder zum freien Spiel an, schulen das räumliche Vorstellungsvermögen und beflügeln die Fantasie. Ein grosses, robustes Puppenhaus begleitet viele Kinder in Kitas, Kindergärten über mehrere Jahre hinweg. Durch hochwertiges Zubehör wird dem Haus Leben eingehaucht. Die Kinder ziehen Puppen um, fahren mit Spielzeugautos, richten die kleinen Zimmerchen ein und können Ihrer Fantasie freien Lauf lassen.

    Während Puppenhäuser früher ausschliesslich für Mädchen gestaltet wurden, werden inzwischen auch geschlechtsneutrale Modelle hergestellt - denn auch Jungs spielen gerne mit Puppen. Das Spielen mit Puppenhäusern ist kein blosser Zeitvertreib, sondern viel mehr: Puppenhäuser sind ein vielseitiges und pädagogisch wertvolles Spielzeug, bei dem Kinder jede Menge lernen können.

    Diese Bedeutung haben Puppenhäuser für die kindliche Entwicklung:

    1. Schulen Logik und Vorstellungskraft

      Puppenhäuser verfügen über mehrere Räume wie Küche, Wohn-, Bade- und Schlafzimmer. All diese Räume erfüllen unterschiedliche Funktionen und sind mit diversen Haushaltsgegenständen und Dekorationen ausgestattet. Puppenhäuser fördern das logische Denken der Kinder, da sie sich überlegen müssen, welcher Raum, welche Funktion erfüllt. Die Küche ist zum Kochen da, das Badezimmer zum Duschen, das Schlafzimmer zum Ausruhen in der Nacht usw. Die Kinder ordnen das Puppenhaus Zubehör ständig neu an, wodurch ihr logisches Denken und ihre Vorstellungskraft gefördert wird.

    2. Veranschaulichen den Tagesablauf

      Kinder wollen ihre unmittelbare Umwelt begreifen - deshalb ahmen sie so oft das Verhalten der Erwachsenen nach. Durch das Spielen mit Puppen versetzen sie sich in die Rolle der Eltern: Sie putzen den Puppen die Zähne, kämmen ihnen die Haare, machen ihnen Frühstück oder räumen das Zimmer auf. Durch das Erledigen verschiedener Hausarbeiten beginnen Kinder auch im echten Leben, ihre Aufgaben besser auszuführen. Zudem wird ihnen durch das Puppenhaus spielerisch der Tagesablauf verdeutlicht: Sie fragen sich beim Spielen z.B. wann welche Aufgabe ausgeführt wird (z.B. am Morgen frühstücken, am Nachmittag Zimmer aufräumen usw.)

    3. Fördern die motorische und sensorische Entwicklung

      Das Puppenhaus Zubehör ist oft klitzeklein und besteht aus vielen unterschiedlichen Materialien (z.B. Holz, Stoff, glatter Kunststoff, Filz usw.). Beim Spielen kommt das Kind also mit verschiedenen Oberflächen und Formen in Berührung. Das schult die sensorischen und feinmotorischen Fähigkeiten des Kindes.

    4. Helfen beim Verarbeiten von Emotionen

      Das Spielen mit Puppen eignet sich ideal dafür, unterschiedliche Rollen einzunehmen. Jungs und Mädchen schlüpfen plötzlich in die Rolle des Elternteils, des/der Erzieher*in oder in die Rolle eines geliebten Helden. Durch das Spielen mit Puppen können Kinder auch leichter Emotionen verarbeiten. So spielen Kinder oft auch traurige oder beängstigende Situationen nach - das fördert den Abbau widersprüchlicher Gefühle und ist gut für das psychische Wohlbefinden.

    5. Tragen zur Entspannung bei

      Beim Spielen mit Puppenhäusern tauchen Kinder in eine andere Welt ab. Das Einnehmen unterschiedlicher Rollen und die Beschäftigung mit den vielen kleinen Details des Puppenhauses entspannen das Kind. Es gibt ihm die Möglichkeit, sich zu beruhigen und steigert das geistige Wohlbefinden. Aus diesem Grund sind Puppenhäuser auch fester Bestandteil in kinderpsychologischen Praxen. Das Kind hat die Kontrolle über diese kleine Spielzeugwelt, weshalb es ein Gefühl von innerer Ruhe und Frieden erfährt. Beim Puppen spielen taucht es in sein eigenes kleines, sicheres und gemütliches Königreich ab.

    Ab welchem Alter macht ein Puppenhaus Sinn?

    Vom Kita- bis ins Primarschulalter ist das Spielen mit Puppenhäusern weit verbreitet und sehr beliebt. Grundsätzlich werden erste, einfache Rollenspiele ab einem Alter von circa 3 Jahren interessant. Ab wann ein Kind sich wirklich für ein Puppenhaus interessiert, hängt natürlich auch vom jeweiligen Entwicklungsstand ab. Die Altersempfehlung der Hersteller liegt meist bei 3 Jahren. Das ist jedoch nur eine allgemeine Empfehlung - manchmal haben Kids schon früher Interesse am Rollenspiel, manchmal auch erst später. Sind die Kinder noch klein, sollte beim Spielen mit dem Puppenhaus auf jeden Fall eine Aufsichtsperson anwesend sein.

    Welche Puppenhäuser sind empfehlenswert?

    Ob ein Puppenhaus mit mehreren Etagen, ein Vier-Jahreszeiten-Haus oder die klassische Puppenstube vom Schreiner - es gibt viele Puppenhäuser, deren Anschaffung sich lohnt. Wichtig ist nur, dass das Puppenhaus aus einem robusten und langlebigen Material besteht. ProSpiel bietet u.a. ein Puppenhaus vom eigenen Schreiner an, welches sowohl funktionell als auch optisch und qualitativ höchsten Ansprüchen gerecht wird. Neben qualitativ hochwertigem und unbedenklichem Material muss ein Puppenhaus allseitig bespielbar sein und ein gutes Rollenspiel erlauben.

    Worauf sollte ich beim Kauf eines Puppenhauses achten?

    Achten Sie beim Kauf eines Puppenhauses speziell auf diese Punkte:

    • Scharfe Kanten und abstehende Holzsplitter sind ein absolutes No-Go. Die Kanten müssen abgerundet sein und es darf keine Verletzungsgefahr bestehen. Entscheiden Sie sich für ein sauber und gut verarbeitetes Modell.
    • Achten Sie darauf, dass das Puppenhaus im Grössenverhältnis zum Puppenhaus Zubehör passt. Wenn die Puppen beispielsweise nicht ins Haus hineinpassen, verlieren die Kinder schnell die Lust am Spielen. 
    • Spielzeughaus und Puppenhaus Zubehör sollten altersgerecht ausgewählt werden und dem individuellen Entwicklungsstand entsprechen.

    Puppenhäuser lassen sich individuell gestalten

    Der grosse Vorteil an Puppenhäusern? Sie lassen sich völlig individuell gestalten und können durch passendes Zubehör stets erweitert werden. Die Puppenhäuser lassen sich mit viel Liebe zum Detail gestalten - mit passenden Möbelstücken wie Tische, Betten, Stühle, winzigen Accessoires und selbstverständlich Puppen. Die Kinder können die Küchen mit wichtigen Einbaugeräten, Geschirr, Esstisch uvm. ausstatten. Ins Badezimmer kommen hingegen die winzig kleine Badewanne, das Waschbecken, die Handtücher und die Seife. Zudem können die verschiedenen Räume nach Lust und Laune dekoriert werden - der rote Vorhang kommt ins Schlafzimmer, der farbenfrohe Teppich ins Wohnzimmer und die schöne Lampe in die Küche. Die Kinder können ihrer Fantasie und Kreativität freien Lauf lassen. Durch neues Puppenhaus Zubehör kann das Spielzeughaus z.B. alle paar Monate sinnvoll erweitert werden. Das freut die Kinder und das Puppenhaus kann immer wieder eine neue Gestalt annehmen.

     Hinter jeder Puppenhaustür verbirgt sich eine andere Geschichte

    Puppenhäuser dürfen in keiner pädagogischen Einrichtung fehlen. Sie bilden oft das Herz der Spielecke und lassen sich vollkommen individuell gestalten. Jeder Raum erzählt eine andere Geschichte und beflügelt die Fantasie der Kinder. Puppenhäuser aus robustem und hochwertigem Material stehen oft jahrelang in der Kita oder im Kindergarten. Damit sind Puppenhäuser auch ein sehr nachhaltiges Spielzeug. Langweilig wird es mit dem Puppenhaus dennoch nie, denn es lässt sich stets durch Puppenhaus Zubehör, wie zum Beispiel einem Spielplatz, einem Auto für die Puppen oder sogar mit Haustieren erweitern und vergrössern.

    Puppenhäuser in Kita und Kindergarten, oder auch im Kinderzimmer, sind eine ideale Investition, da sie die Entwicklung der Kinder fördern. Die Spielzeughäuser schulen die Logik, die Vorstellungskraft, die Kreativität, Motorik und die sensorische Integration.

    Durch das Schlüpfen in andere Rollen, wird zudem die Emotionsverarbeitung erleichtert und der Tagesablauf veranschaulicht. Indem Kinder beim Puppen spielen Hausarbeiten wie Zimmer aufräumen oder Teller einräumen erledigen, kommen sie ihren Aufgaben auch im echten Leben besser nach. Kinder spielen oft stundenlang mit Puppenhäusern, was zur Entspannung und Entschleunigung beiträgt.